Akzente setzen mit transparenten Folien

Die Veredelung von Holzwerkstoffen durch Lackierverfahren oder durch die Kaschierung mit dekorativen Folien ist seit langem etablierte Praxis in der industriellen Möbel- und Fußbodenfertigung. Zunehmend an Bedeutung gewinnt aktuell die Oberflächenveredelung mit transparenten Funktionsschichten in Hochglanz-Optik. Das perfekte Zusammenspiel aus speziell entwickeltem Klebstoff und Verfahrenstechnik ist hierbei von entscheidender Bedeutung.

Vor allem im hochklassigen Möbelbau, wie beispielsweise bei Küchenmöbeln mit stark beanspruchten Oberflächen, aber auch im Bereich der Designböden gelten höchste Anforderungen an Qualität, Langlebigkeit und Optik. Veredelte Oberflächen, allen voran die Hochglanz-Optik, stehen dabei hoch im Kurs. Die dekorative Folienbeschichtung von Holzwerkstoffen ist seit Jahren etabliert, ebenso können in mehrschrittigen Lackierverfahren Oberflächen mit optisch ausdrucksstarkem Finish hergestellt werden. Die Beschichtung mit transparenten Folien hingegen war bis vor einiger Zeit noch nicht in der Möbelfertigung angesiedelt. Dieses kostengünstige Verfahren kommt heute mehr und mehr als alternative Veredelungstechnik zum Einsatz. Die Vorteile, die das Folieren im Produktionsprozess und bei der Gestaltung des Endprodukts bietet, eröffnen zudem neue Anwendungsbereiche. So halten zum Beispiel mit transparenten Funktionsschichten veredelte Designböden zunehmend Einzug in Wohnbereiche, in denen ganz besondere Akzente gesetzt werden sollen.
Bei der Folienkaschierung zur Herstellung von Hochglanzoberflächen werden transparente Folien von der Rolle auf die Dekorträger kaschiert. Da bei diesem Verfahren, ob Möbelfront oder Designboden, alle denkbaren Holzwerkstoffe verwendet werden können, sind die Möglichkeiten an erzeugbaren Optiken nahezu unbegrenzt: Das darunterliegende Dekor ist durch die transparente Folie hindurch direkt sichtbar und stellt den in der Kaschierung zum Einsatz kommenden Klebstoff vor hohe Herausforderungen. Die Transparenz der Folie sowie die makellose, Optik der Oberfläche dürfen durch den Klebstofffilm in keiner Weise beeinträchtigt werden, nach Möglichkeit sollte der Klebstoff die optischen Aspekte unterstützen.
Speziell für die anspruchsvolle Kaschierung von dünnen, transparenten Folien hat Jowat einen leistungsstarken PUR-Hotmelt entwickelt und erstmals auf der Ligna vorgestellt. Klebstoffe auf PUR-Basis eignen sich dank dem breiten Adhäsionsspektrum optimal für das Laminieren der unterschiedlichsten Folienarten, beispielsweise auf Basis von PET, PVC oder PU mit ihren jeweils besonderen Effekten im Glanzgrad und der Haptik.
Der neue reaktive Schmelzklebstoff aus der Reihe Jowatherm-Reaktant® zeichnet sich zusätzlich durch höchste UV-Stabilität, Transparenz und Reinheit sowie seine bereits nach wenigen Minuten hohe Oberflächenhärte aus und gewährleistet so dauerhaft ungetrübte Farbbrillanz. Zudem erfüllt er aufgrund der ausgezeichneten Wärmelangzeitstabilität und mit optimalem Hydrolyseschutz ausgestattet die besonders hohen Anforderungen beim Einsatz in beanspruchten Innenbereichen.
Die speziell auf die Anwendung angepasste Formulierung mit einer sehr niedrigen Viskosität sowie einem hervorragenden, homogenen Aufschmelzverhalten ermöglicht eine gleichmäßige Applikation über breitenverstellbare Schlitzdüsen auf die Folienrückseite – eine Grundvoraussetzung für eine makellose Optik beim Kaschieren transparenter Folien. Im Vergleich zu anderen Veredelungsmöglichkeiten, wie beispielsweise dem Lackieren, lassen sich Hochglanz-Oberflächen durch die Folierung des Holzwerkstoffes in nur einem Verfahrensschritt effizient realisieren.
Die Kaschierung transparenter Folien zur Herstellung von Hochglanz-Oberflächen bietet Anwendern nicht nur die Möglichkeit, mit ausgefallenem und höchst individuellem Design und edler Optik neue Akzente zu setzen. Die zusätzlichen Funktionsschichten aus Folie und Klebstoff gewährleisten darüber hinaus den optimalen Schutz des darunterliegenden Dekors, wie etwa eine höhere Kratzfestigkeit und Oberflächenhärte – für optisch und qualitativ hochwertige, langlebige Produkte. Der Fachartiktel ist in der Ausgabe 4/17 der "HK" erschienen. Den gesamten Artikel können Sie unten herunterladen.