Jowat Inside
Pressemitteilungen

Jowat betreibt eigenes Corona-Testzentrum

Coronavirus rapid test at Jowat’s own testing centre at the enterprise’s headquarters in Detmold.

Corona Schnelltest im Jowat eigenen Testzentrum am Detmolder Firmensitz. Bildquelle: Jowat SE

Jowat operates its own coronavirus testing centre at the enterprise’s headquarters in Detmold.

Jowat betreibt eigenes Corona-Testzentrum am Detmolder Firmensitz. Bildquelle: Jowat SE

Optimaler Schutz vor Covid-19 für alle Mitarbeitenden – Das ist das erklärte Ziel des Vorstands der Jowat SE. Bereits seit Beginn der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr baut das Unternehmen deshalb konsequent die Möglichkeiten zum Homeoffice aus. Ein wichtiger Schritt für die Sicherheit der Mitarbeitenden vor Ort erfolgte nun mit der Aktivierung des eigenen Corona-Testzentrums am Detmolder Firmenstammsitz.

Die Gesundheit seiner Mitarbeitenden hat für den Detmolder Klebstoffhersteller Jowat höchste Priorität. So wurden bereits mit Start des ersten Lockdowns neben der Umsetzung eines Hygienekonzepts die für Arbeitende im Homeoffice notwendigen Infrastrukturen ausgebaut und Bürosituationen neu strukturiert. Das Ausweichen in die eigenen vier Wände ist jedoch nicht für jeden Beschäftigten eine mögliche Option. Insbesondere bei den Mitarbeitenden in Forschung & Entwicklung, Labor, Produktion und Logistik ist die Präsenz im Unternehmen obligatorisch.

Um einen optimalen Schutz der Mitarbeitenden vor Ort sicherzustellen, betreibt Jowat seit Anfang des Jahres ein eigenes Corona-Testzentrum. Hier wird jeder Mitarbeitende einmal wöchentlich einem Schnelltest unterzogen. Getestet werden alle Beschäftigten von der Früh- bis in die Nachtschicht, jeweils drei Personen im Viertelstundetakt, und das von 8:00 bis Mitternacht. Darüber hinaus müssen sich auch vor Ort eingesetzte Fremdfirmen dem kostenlosen Schnelltest unterziehen. Jeder Teilnehmende erhält im Anschluss an seinen Schnelltest eine entsprechende Bescheinigung, die im Bedarfsfall und im Falle eines negativen Testergebnisses sogar bei Besuchen in den meisten Alten- und Pflegeheimen akzeptiert wird.

Für die Tests selbst ist derzeit noch ein externer medizinischer Dienstleister verantwortlich. Jowat qualifiziert jedoch bereits eigenes Personal für die Testungen, um diese zukünftig auch selbstständig durchführen zu können. „Mit dem Angebot möchten wir unserer Verantwortung zur Eindämmung der Pandemie nachkommen und unseren Mitarbeitenden das höchstmögliche Maß an Sicherheit bieten. Dass diese uns in unserem Anliegen mit großem Engagement unterstützen, wissen wir dabei sehr zu schätzen“, freut sich Klaus Kullmann, Vorstand der Jowat SE.

Der Betrieb des eigenen Testzentrums soll in der bestehenden intensiven Form mindestens noch bis Ende Januar aufrechterhalten werden. Anschließend wird Jowat anlassbezogen weiter testen, um die Ausbreitung des Virus im Unternehmen möglichst effektiv zu verhindern.