Anwendungsbeschreibung

In der Inneneinrichtung stehen Parkettböden für Hochwertigkeit, lange Lebensdauer und edle Optik. Durch die Variantenvielfalt an Formen, Farben und Hölzern werden individuelle Akzente gesetzt, zusätzlich sorgt Holz als natürlicher Werkstoff für Wohlbefinden und kann sich positiv auf das Raumklima auswirken.

Um eine dauerhafte und optimale Qualität des Parkettbodens zu gewährleisten, spielen in der Fertigung zum Einsatz kommende leistungsstarke Klebstoffe eine tragende Rolle. Für die Klebung der oftmals mehrlagigen Massivholzschichten und der Deckschicht hat Jowat moderne reaktive Dispersions- und Schmelzklebstoffe für unterschiedliche Anforderungen entwickelt. Dabei spielt bereits die Holzart eine entscheidende Rolle bei der Auswahl des optimalen Klebstoffes. So neigen beispielsweise einige Holzarten bei der Verarbeitung mit sauren Klebstoffen zu Verfärbungen. Für diesen Fall stehen spezielle pH-neutrale D3-Dispersionen von Jowat zur Verfügung, die darüber hinaus den Vorteil bieten, durch ihre geringe Aggressivität den Maschinenverschleiß auf ein Minimum zu reduzieren.

Auch die Herkunft des Holzes, seine Lagerung und die Substratkombination bringen unterschiedliche Eigenschaften mit und wirken sich so auf die Klebstoffauswahl aus. So ist es von Bedeutung, ob das Holz harzreich ist, einen hohen Wassergehalt aufweist oder bereits getrocknet wurde, oder ob es Metallionen enthält, die zu Wechselwirkungen mit den Klebstoffen führen können. Weiter spielt es eine Rolle, wie die Struktur des Holzes beschaffen ist und ob es unterschiedliche Spannungen im Holz gibt. Moderne reaktive Dispersionsklebstoffe zeichnen sich durch geringen Klebstoffbedarf, kurze Presszeiten, eine elastische Klebstofffuge sowie eine breite Variabilität in der Verarbeitung aus. Die Dispersionen bringen für unterschiedliche Applikationsverfahren und Oberflächenbeschaffenheiten ein breites Spektrum an Viskositäten mit.

Das Jowat Produktportfolio für die Parkettbodenherstellung reicht je nach Einsatzort und Anforderungsprofil des Bodens von D3-Dispersionen, gemäß EN 204 für den Innenbereich mit kurzzeitiger Einwirkung von Wasser oder hoher Luftfeuchte, über D4-Dispersionen, für den Innenbereich mit häufiger langanhaltender Einwirkung von Wasser und Kondenswasser sowie den Außenbereich mit angemessenem Oberflächenschutz, bis hin zu reaktiven PUR-Hotmelts für höchste optische und technische Anforderungen. Ein fundiertes Know-how bei der Klebstoffauswahl, also das Wissen um unterschiedliche Komponenten in der Prozesskette und deren Auswirkungen auf Klebstoff und Klebung, ermöglichen passgenaue Lösungen bei unterschiedlichen Aufgabenstellungen.

Produkt Informationen

Wählen Sie eine Produktgruppe

Dispersion

Basis Viskosität [mPas] /
Temperatur [°C]
Verarbeitungs-
Temperatur [°C]
Offene Wartezeit [s] /
Temperatur [°C] /
µm Film
pH-Wert /
Temperatur [°C]
Offene Wartezeit [min] /
Temperatur [°C]
Download
Technisches
Datenblatt (PDF)
Jowacoll® 103.10 PVAc-Dispersion 11000 ± 2000 / 20 3,0 ± 0,5 / 20 6 ± 2 / RT de en fr
Jowacoll® 103.70 PVAc-Dispersion 10000 / 20 6,0 ± 0,5 / 20 5 - 7 / RT de en fr

Hotmelt

Basis Viskosität [mPas] /
Temperatur [°C]
Verarbeitungs-
Temperatur [°C]
Offene Wartezeit [s] /
Temperatur [°C] /
µm Film
pH-Wert /
Temperatur [°C]
Offene Wartezeit [min] /
Temperatur [°C]
Download
Technisches
Datenblatt (PDF)
Jowatherm-Reaktant® 605.20 PUR-Hotmelt 35000 ± 6800 / 140 140 25 ± 10 / 140 de en fr
Jowatherm-Reaktant® 605.80 PUR-Hotmelt 23000 ± 5000 / 140 120 - 140 9 ± 3 / 140 de en fr

Die aufgeführten Produkte stellen nur eine eingeschränkte Auswahl des vorhandenen Produktportfolios dar. Regionale Einschränkungen bei der Produktauswahl möglich. Angaben zu technischen Daten und Hinweise zu Charakteristika bzw. zur Eignung in unterschiedlichen Anwendungsgebieten verdeutlichen die Unterschiede des Produktportfolios. Bei der Auswahl des für Ihre Anforderungen passenden Produktes unterstützt Sie gerne unsere anwendungstechnische Abteilung oder Ihr Anwendungsberater.

Hinweis: Unsere Angaben auf dieser Seite beruhen auf von uns selbst durchgeführten Laborprüfungen sowie Erfahrungswerten aus der Praxis und stellen keine Beschaffenheitsvereinbarung dar. Aufgrund der Vielzahl von Anwendungen, verwendeten Werkstoffen und Verarbeitungsweisen, auf die wir keinen Einfluss haben, kann aus diesen Angaben sowie aus der Inanspruchnahme unseres kostenlos zur Verfügung gestellten technischen Beratungsdienstes keine Verbindlichkeit abgeleitet werden. Die Durchführung von eigenen Versuchen unter Alltagsbedingungen, z.B. Eignungsversuche unter Produktionsbedingungen und entsprechende Gebrauchstauglichkeitsprüfungen, sind zwingend erforderlich. Die Spezifikationen sowie weitere Informationen sind den aktuellen Technischen Datenblättern zu entnehmen.