Jowat produziert Desinfektionsmittel für den regionalen Bevölkerungsschutz

Im Einsatz gegen das Coronavirus unterstützt der Detmolder Klebstoffhersteller Jowat SE das regionale Krisenmanagement mit Desinfektionsmitteln aus eigener Herstellung.

Die weltweit agierende Jowat SE ist Hersteller von industriellen Klebstoffen aller Art für die Holz- und Möbelindustrie, die Papier- und Verpackungsindustrie, das grafische Gewerbe sowie die Textil- und Automobilbranche. Seit einigen Tagen hat das familiengeführte Detmolder Unternehmen Teile seiner Produktion am Standort Detmold kurzfristig umgestellt – zur Herstellung von Flächen- und Hautdesinfektionsmitteln für den Bevölkerungsschutz in der Region.

„Wir sind uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung für die Region bewusst und kommen dieser selbstverständlich gerne nach“, erklärt Ralf Nitschke, Mitglied des Vorstandes der Jowat SE.

In der letzten Woche konnten bereits erste Mengen Desinfektionsmittel an Rettungsdienste, medizinische Einrichtungen und öffentliche Institutionen des Kreises Lippe übergeben werden. Aufgrund der mittlerweile eingeschränkten Verfügbarkeit der benötigen Rohstoffe weist das Unternehmen ausdrücklich darauf hin, dass die Desinfektionsmittel weder an private Endverbraucher noch an gewerbliche Nutzer abgegeben oder verkauft werden.

Infolge der aktuellen Corona-Krise hat die Jowat SE an ihren europäischen Produktionsstandorten frühzeitig weitreichende Schutz- und Hygienemaßnahmen zur Aufrechterhaltung der Kapazitäten in der Klebstoffherstellung implementiert. Die Sicherstellung der Belieferung von systemrelevanten Industrien erfährt hierbei höchste Priorität. Verpackungsklebstoffe von Jowat werden in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie eingesetzt. Aber auch andere Industrien sind auf Klebstoffe in systemrelevanten Anwendungen angewiesen. Ob die Herstellung von Filtermedien für Schutzmasken, Klebungen von Textilien für Schutzkleidung oder die Herstellung von speziellen Bauteilen für Reinraum- und Isolationskabinen – der vielfältige Einsatz von Klebstoffen in den unterschiedlichsten Produkten unterstreicht auch in der aktuellen Ausnahmesituation die Bedeutung dieser Fügetechnik.