Neues Produktportfolio für die Druckbogenkaschierung

Jowat SE reagiert mit neuen, nach EU-Richtlinie 1935/2004 für den Kontakt mit Lebensmitteln geeigneten Dispersionsklebstoffen auf aktuelle Marktanforderungen

„Die neuen Dispersionsklebstoffe der Reihe Jowacoll® sind wie hier bei der Frip GB bereits im Einsatz.“ Bildquelle: Frip GB

„Drei neue Dispersionsklebstoffe für die Druckbogenkaschierung sind gemäß der EU-Richtlinie 1935/2004 für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet und bringen deutliche Mehrwerte für den Anwender mit.“ Bildquelle: Jowat SE

Mit einer neuen Produktreihe für die Druckbogenkaschierung reagiert der Klebstoffspezialist Jowat auf aktuelle Marktentwicklungen in der Druckindustrie. Drei weiterentwickelte Dispersionsklebstoffe mit verschiedenen, anforderungsorientierten Leistungsmerkmalen eröffnen neue Perspektiven im Bereich der Lebensmittelverpackungen.

Eine hohe Dynamik, ein gestiegener Wettbewerbs- und Preisdruck sowie die zunehmende Orientierung an Lebensmittelverpackungen beherrschen die Veredelungsindustrie. Mit einer neuen Produktreihe für die Druckbogenkaschierung bietet Jowat eine Antwort auf diese aktuellen Herausforderungen. Die transparenten Dispersionsklebstoffe der Reihe Jowacoll® zeichnen sich durch ihre hohe Verbundhaftung auch bei anspruchsvoller Weiterverarbeitung aus und können auf gängigen Maschinentypen mit deutlich verbesserten technischen Eigenschaften, wie etwa Schälfestigkeitswerten, Verbrauchsmengen oder Prägefestigkeit, verarbeitet werden.

Die neue Produktfamilie wartet mit Klebstoffen auf, die auf die jeweiligen Prozessanforderungen ausgerichtete Leistungsmerkmale mitbringen. Das Portfolio bietet sowohl eine Dispersion für einfache technische Anforderungen als auch Produkte mit gesteigerter Performance. Alles in gewohnt hoher Jowat Qualität und zu marktgerechten Preisen.

Alle drei neuen Dispersionsklebstoffe sind gemäß der EU-Richtlinie 1935/2004 für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet und bringen dem Anwender damit deutliche Mehrwerte: Ein Klebstoffwechsel aufgrund einer Anwendung mit Lebensmittelkontakt kann entfallen. Der minimierte Reinigungsaufwand kann zu einem erheblichen Zeit- und somit Kostenvorteil führen. Sollte doch einmal zwischen den verschiedenen Klebstoffen der Produktfamilie gewechselt werden, bleibt der Prozess hinsichtlich des Lebensmittelkontaktes sicher. In Kombination mit dem Qualitätsniveau ein Alleinstellungsmerkmal.