Anwendungsbeschreibung

Den größten Anteil unserer Zeit im Auto verbringen wir sitzend. Die Sitze werden daher ein Autoleben lang besonders beansprucht. Neben der geforderten Langlebigkeit und Robustheit steigen auch hier die Anforderungen an Optik, Materialwertigkeit und Ergonomie.

Jowat Klebstoff-Know-how findet sich auch in Sitzen und Sitzverkleidungen wieder. Unsere Spezialklebstoffe kommen zum Beispiel bei der Beschichtung oder Abdeckung der Sitzrückseiten zum Einsatz. Hier wird mittels PUR-Hotmelts eine Folie auf einen NFPP-Träger kaschiert, um so die Rückseite der Sitze vor mechanischen Einflüssen zu schützen. Unsere besonders leistungsfähigen reaktiven PUR-Kleblösungen sind auch gefragt, wenn es beispielsweise um die Kaschierung von Leder, Kunstofffolien oder anderen Textilien auf PU-Schaum geht. Diese meist vorkaschierte Rollenware wird anschließend in der Sitzherstellung weiterverarbeitet.

Produkt Informationen

-

Basis Viskosität [mPas] /
Temperatur [°C]
Verarbeitungs-
Temperatur [°C]
Aussehen / Farbe Anwendungsbeispiele Download
Technisches
Datenblatt (PDF)
Jowat® 493.25 + 498.07 2K PU-Klebstoff 210 20 blau lasierend Für die Klebung von Weich-PVC-Folien, Weich-PVC-Schaumfolien und ABS/PVC-Folien im Vakuum-Tiefziehverfahren. de en fr
Jowatherm-Reaktant® 613.90 PUR-Hotmelt 45.000 / 140 130 - 150 farblos opak Montageklebung Türverkleidung de en

Die aufgeführten Produkte stellen nur eine eingeschränkte Auswahl des vorhandenen Produktportfolios dar. Regionale Einschränkungen bei der Produktauswahl möglich. Angaben zu technischen Daten und Hinweise zu Charakteristika bzw. zur Eignung in unterschiedlichen Anwendungsgebieten verdeutlichen die Unterschiede des Produktportfolios. Bei der Auswahl des für Ihre Anforderungen passenden Produktes unterstützt Sie gerne unsere anwendungstechnische Abteilung oder Ihr Anwendungsberater.

Hinweis: Unsere Angaben auf dieser Seite beruhen auf von uns selbst durchgeführten Laborprüfungen sowie Erfahrungswerten aus der Praxis und stellen keine Beschaffenheitsvereinbarung dar. Aufgrund der Vielzahl von Anwendungen, verwendeten Werkstoffen und Verarbeitungsweisen, auf die wir keinen Einfluss haben, kann aus diesen Angaben sowie aus der Inanspruchnahme unseres kostenlos zur Verfügung gestellten technischen Beratungsdienstes keine Verbindlichkeit abgeleitet werden. Die Durchführung von eigenen Versuchen unter Alltagsbedingungen, z.B. Eignungsversuche unter Produktionsbedingungen und entsprechende Gebrauchstauglichkeitsprüfungen, sind zwingend erforderlich. Die Spezifikationen sowie weitere Informationen sind den aktuellen Technischen Datenblättern zu entnehmen.