Anwendungsbeschreibung

Etiketten können als Träger einer Markenbotschaft zur Kaufentscheidung beitragen. Nicht nur für ein makelloses äußeres Erscheinungsbild der Etikettierung ist die Auswahl des richtigen Klebstoffes entscheidend.Mit speziellen Klebstoffen aus den Reihen Jowat-Toptherm® und Jowatherm® werden Etiketten bei nur geringen Klebstoffmengen gleichzeitig fest, flexibel sowie sauber auf Behältnisse appliziert und gewährleisten so angenehmes Handling und ansprechende Optik. Einige Behälter, wie etwa PET-Flaschen, können sich je nach Umgebungsbedingungen ausdehnen oder zusammenziehen Für ein makelloses äußeres Erscheinungsbild muss der Klebstoff die entstehenden Differenzen zwischen Flaschen- und Etikettenumfang ausgleichen können. Mit dem Einsatz von sauberen Jowat-Toptherm Etikettierklebstoffen ist zudem selbst auf dünnen und empfindlichen Papieretiketten keinerlei Durchschlag erkennbar.

Polyolefinbasierende Haftklebstoffe für die Etikettierung in der Getränkeindustrie.
Jowat-Toptherm® Produkte überzeugen zusätzlich durch Langzeitstabilität in der Schmelze, geringen Fadenzug beim Auftrag, eine hohe Prozesssicherheit sowie einen reduzierten Energiebedarf. Die Klebstoffe weisen optimale Adhäsion auf Gebinden unterschiedlichster Materialarten, wie PE, PP, PET, Aluminium, Stahlblech oder Glas auf.
Kautschukbasierende Jowatherm® Klebstoffe sind mit besonders hoher Oberflächenklebrigkeit ausgestattet und speziell für kohlensäurehaltige Getränke entwickelt worden. Die Klebstoffprodukte beider Reihen sind für das Verpacken von Lebensmitteln zugelassen.

Polymere sind in der Klebstoffrezeptur verantwortlich für die innere Festigkeit, die Kohäsion der Klebung. Moderne, maßgeschneiderte polyolefinbasierende Polymere eignen sich besonders gut als Rohstoffbasis für Etikettierklebstoffe, da die ausgewogenen kohäsiven Eigenschaften dem Klebstoff eine hohe Festigkeit und gleichzeitig eine ausgezeichnete Flexibilität verleihen. Die neuen Jowat-Toptherm® Klebstoffe weisen in der Verarbeitung eine überdurchschnittliche Anfangsklebrigkeit auf, was bei der Rundum-Etikettierung von Folienetiketten ebenso wichtig ist, wie bei der Klebung von magazinierte Papieretiketten. Das Verarbeitungsfenster ermöglicht den Einsatz bei einer Taktrate von bis zu 48.000 Flaschen pro Stunde.

In der Produktion machen sich polyolefinbasierende Schmelzklebstoffe beliebt, wenn es darum geht, Prozesskosten in Schach zu halten. Die zahlreichen Vorteile dieser Klebstoffgruppe, die bei der Kartonverschlussanwendung bereits realisiert und im Markt etabliert wurden, werden nun auch in die Etikettierung überführt. So gehören Verbrennungen, Vercrackungen und Separationen – wie bei der Verwendung von EVA- oder kautschukbasierenden Etikettier-Hotmelts bekannt, der Vergangenheit an. Der deutliche geringere Fadenzug beim Auftrag, verbunden mit einer hohen Hitzestabilität in der Schmelze hält den Reinigungsaufwand gering und verlängert die Wartungszyklen. Die neue Rohstoffbasis verleiht diesen Hotmelts zudem eine herausragende Viskositätsstabilität, was für ein gutes, gleichbleibendes Fließ- und Übertragverhalten beim Klebstoffauftrag sorgt.

Produkt Informationen

-

Basis Viskosität [mPas] /
Temperatur [°C]
Eigenschaften Download
Technisches
Datenblatt (PDF)
Jowat-Toptherm® 252.45 PO-Hotmelt 550 - 1.150 Haft-Hotmelt auf Basis von Polyolefin. Gute Oxidations- und Farbstabilität in Verarbeitungs- der Schmelze. Der Klebstofffilm bleibt leicht dauerklebrig. de en fr
Jowat-Toptherm® 891.00 PO-Hotmelt 1400 ± 200 / 160 Hotmelt mit sehr geringer Migrationsneigung (im Vergleich zu anderen Jowat-Produkten des Anwendungsportfolios) de en

Die aufgeführten Produkte stellen nur eine eingeschränkte Auswahl des vorhandenen Produktportfolios dar. Regionale Einschränkungen bei der Produktauswahl möglich. Angaben zu technischen Daten und Hinweise zu Charakteristika bzw. zur Eignung in unterschiedlichen Anwendungsgebieten verdeutlichen die Unterschiede des Produktportfolios. Bei der Auswahl des für Ihre Anforderungen passenden Produktes unterstützt Sie gerne unsere anwendungstechnische Abteilung oder Ihr Anwendungsberater.

Hinweis: Unsere Angaben auf dieser Seite beruhen auf von uns selbst durchgeführten Laborprüfungen sowie Erfahrungswerten aus der Praxis und stellen keine Beschaffenheitsvereinbarung dar. Aufgrund der Vielzahl von Anwendungen, verwendeten Werkstoffen und Verarbeitungsweisen, auf die wir keinen Einfluss haben, kann aus diesen Angaben sowie aus der Inanspruchnahme unseres kostenlos zur Verfügung gestellten technischen Beratungsdienstes keine Verbindlichkeit abgeleitet werden. Die Durchführung von eigenen Versuchen unter Alltagsbedingungen, z.B. Eignungsversuche unter Produktionsbedingungen und entsprechende Gebrauchstauglichkeitsprüfungen, sind zwingend erforderlich. Die Spezifikationen sowie weitere Informationen sind den aktuellen Technischen Datenblättern zu entnehmen.