Jowat-Klebstoff-Forschungspreis

Wir bei Jowat schätzen Forschung und Entwicklung – ohne diese beiden Aspekte wären wir nicht dort angelangt, wo wir uns heute befinden. Da Klebstoffe und -prozesse laufender Entwicklung unterworfen sind, fördern wir diese mit dem Jowat-Klebstoff-Forschungspreis, den wir seit 1995 für herausragende Leistungen und Erkenntnisse vergeben.

 

 

2018

Name des Preisträgers: Dr.-Ing. Matthias Hopp
Heimathochschule: Universität Paderborn
Name des Doktorvaters: Prof. Dr.-Ing. Elmar Moritzer

„Verfahrenstechnische Entwicklung zum Kleben von WPC für Anwendungsgebiete aus dem Holz-/Kunststoffbereich“

 

 

2016

Name des Preisträgers: Dr.-Ing. Sebastian Süllentrop
Heimathochschule: Universität Paderborn
Name des Doktorvaters: Prof. Dr.-Ing. Gerson Meschut

„Qualifizierung von geklebten Funktionselementen auf Basis photoinitiiert härtender Acrylate“

 

 

2014

Name des Preisträgers: Dr. Katharina Pohl
Heimathochschule: Universität Paderborn
Name des Doktorvaters: Prof. Dr.-Ing. Guido Grundmeier

„Surface Chemistry and Corrosion Studies of Zn–Al and Zn–Mg–Al Alloy Coatings“

 

 

2012

Name des Preisträgers: Dr.-Ing. Dominik Teutenberg
Heimathochschule: Universität Paderborn
Name des Doktorvaters: Prof. Dr.-Ing. Gerson Meschut

„Entwicklung einer Vorgehensweise zur Abschätzung der Einflüsse konstruktions- und fertigungsbedingter Toleranzen auf die mechanischen Eigenschaften von Klebverbindungen unter zyklischer Belastung“

 

 

2010

Name des Preisträgers: Dipl.-Ing (FH) Friedrich Brandau
Heimathochschule: Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Name des Doktorvaters: Prof. Dr.-Ing. Adrian Riegel

„Funktionen und Eigenschaften der Schmalflächenbeschichtung an rahmenlosen Wabenplatten“

 

 

2008

Name des Preisträgers: Dipl.-Ing. (FH) Benjamin Stüttgen
Heimathochschule: Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Name des Doktorvaters: Prof. Dr.-Ing. Adrian Riegel

„Beitrag zur Ermittlung des Wärmestands an folienkaschierten Möbelfronten“

2006

Name des Preisträgers: Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Horstmann
Heimathochschule: Fachhochschule Lippe und Höxter
Name des Doktorvaters: Prof. Dr.-Ing. Adrian Riegel

„Ermittlung von Temperaturverläufen bei der Ummantelung“

2004

Name des Preisträgers: Dr.-Ing. Jörg Jendrny
Heimathochschule: Universität Paderborn
Name des Doktorvaters: Prof. Dr.-Ing. Ortwin Hahn

„Entwicklung von Berechnungsmodellen zur Abschätzung der Verformung geklebter dünnwandiger Stahlbauteile in Leichtbaukonstruktionen während der Warmaushärtung“

2002

Name des Preisträgers: Dipl.-Chem. Dr. Martin Wirts
Heimathochschule: Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut Braunschweig
Name des Doktorvaters: Prof. Dr. Rainer Marutzky

„Emissionen von Isocyanaten bei der Verarbeitung von Polyurethanklebstoffen“

2000

Name des Preisträgers: Dr.-Ing. Thorsten Neeb
Heimathochschule: Universität Kaiserslautern
Name des Doktorvaters: Prof. Dr.-Ing. Walter Brockmann

„Adhäsionsvorgänge an mechanisch vorbehandelten Metalloberflächen“

1998

Name des Preisträgers: Dr.-Ing. Wolfgang Pohlmann
Heimathochschule: Technische Universität Braunschweig
Name des Doktorvaters: Prof. Dr.-Ing. Arne F. Jacob

„Geklebte Bändchenverbindungen für planare Mikro- und Millimeterwellenschaltungen“

1997

Name des Preisträgers: Martin Glodde
Heimathochschule: Universität Bremen
Name des Doktorvaters: Prof. Dr. Wolf-Dieter Stohrer

„Bis- (ω-Aminoalkyl)- disulfide Haftvermittler für das Kleben von Gold“

1996

Name des Preisträgers: Dr. Jens Kiesewetter
Heimathochschule: Universität Bielefeld
Name des Doktorvaters: Prof. Dr. Hans Brockmann

„Neuartige Silanhaftvermittler – Synthese und Anwendung“

1995

Name des Preisträgers: Dr. Andreas Schuch
Heimathochschule: Universität Hamburg
Name des Doktorvaters: Prof. Dr. Werner-Michael Kulicke

„Rheologische Charakterisierung von gefüllten, chemisch abbindenden Polyurethan-Systemen zur Vermeidung von Fehldosierungen bei der automatischen Applikation“