Jowat feiert 100-jähriges Bestehen mit Festakt zum Jubiläum und internationalem Familien- und Mitarbeiterfest

Mit den größten Feierlichkeiten der Unternehmensgeschichte hat die Jowat SE in Detmold am letzten Augustwochenende 2019 ihr 100-jähriges Firmenjubiläum gewürdigt. Der Festakt am Freitag in den Räumlichkeiten des neuen Innovations- und

Anwendungszentrums „Haus der Technik“ stand ganz im Zeichen der beiden Inhaberfamilien Depenbrock und Frank, die das

Familienunternehmen Jowat über viele Jahrzehnte maßgeblich geprägt haben. Das internationale Familien- und Mitarbeiterfest am Samstag mit über 1.400 Teilnehmenden aus weltweit 22 Standorten brachte die Jowat-Familie bei einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm zusammen und sorgte für unvergessliche Eindrücke und Erinnerungen.

Der Präsident der IHK Lippe zu Detmold, Volker Steinbach (Mitte), überreicht Dr. Hannes Frank (links) und Wolfgang Depenbrock (rechts) die IHK Ehrenurkunde zum 100-jährigen Bestehen der Jowat SE. Bildquelle: Jowat SE

Seit 100 Jahren bietet Jowat Kleblösungen an, die in vielen Branchen und Anwendungsfeldern für sicheren Halt sorgen. Das Motto zum 100-jährigen Bestehen des Unternehmens lautet deshalb „Unsere Versprechen halten. Seit 1919.“ Angefangen als Großhandelsfirma in Breslau ist die Jowat SE mit Sitz in Detmold mittlerweile einer der weltweit führenden Hersteller von Industrieklebstoffen. Grund genug, die außergewöhnliche Unternehmensgeschichte gebührend zu feiern und sich auf eine weiterhin erfolgreiche Zukunft einzustimmen.

Jubiläumsfest am Freitag 

Die Eröffnungsworte beim Festakt sprachen Antje Depenbrock und Dr. Hannes Frank, beide Mitglieder des Aufsichtsrates der Jowat SE und Enkel des Unternehmensgründers Johannes Watzlawczik. Dr. Frank verdeutlichte im Anschluss in einem unterhaltsamen Vortrag die Rolle des zukunftsfähigen Werkstoffes Holz für die Unternehmensentwicklung von Jowat. Moderatorin Julia Wunderlich – Pressesprecherin der Technischen Hochschule OWL – führte durch das Programm des Jubiläumsfestes am Freitag. 200 Teilnehmende im bis auf den letzten Platz gefüllten Audimax waren dabei, als u.a. Ansgar van Halteren vom Industrieverband Klebstoffe e. V. über die „Faszination Kleben“ referierte und Prof. Markus Hengstschläger in seinem Vortrag „Die Durchschnittsfalle: Warum man über seine Grenzen gehen muss“ an Kreativität und Mut beim unternehmerischen Handeln appellierte. Talkrunden mit dem Vorstand der Jowat SE zum Thema „Auf dem Weg in das 2. Jahrhundert“ sowie mit der fünften Generation des Familienunternehmens – den insgesamt 11 Enkelkindern der beiden Inhaberfamilien Depenbrock und Frank – vermittelten auf sympathische Art die Werte, die Jowat bis heute lebt: Vertrauen, Zuverlässigkeit, Innovationskraft und eine hohe Serviceorientierung. Eine Walking Band der Hochschule für Musik Detmold sorgte für die musikalische Begleitung. Zudem wurde der neue Jubiläumsfilm der Jowat SE uraufgeführt, der in Zusammenarbeit mit Studierenden der Hochschule OWL entwickelt und erstellt wurde.

Konzert des Pop-up-Chors als Geschenk an die Detmolder Bürger

Besucher des Festakts wurden gebeten, anstatt Geschenken zum Jubiläum die Hochschule für Musik Detmold zu unterstützen, konkret den Chor der Hochschule, der beim „World Symposium on Choral Music 2020“ in Neuseeland als einer von 24 Chören weltweit auftreten wird. Interessierte Musikfreunde können sich ab Mitte Oktober auf der Jowat-Homepage zu einem Konzert des Chores anmelden. Freikarten für die Veranstaltung, die am 9. November 2019 im Haus der Technik bei Jowat stattfinden wird, sind dann auf www.jowat.com erhältlich.


Familien- und Mitarbeiterfest am Samstag

Einladungen zu einem 100-jährigen Geburtstag sind selten. Entsprechend groß war die Resonanz für das Familien- und Mitarbeiterfest am Samstag. Mehr als 1.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 22 Vertriebs- und Produktionsstandorten der Jowat SE weltweit waren dem Ruf gefolgt, am Nachmittag gemeinsam zu feiern. Foodtrucks mit internationalen Speisen, die musikalische Begleitung durch Mitarbeiter-Bands und ein vielfältiges Kinderprogramm mit Bimmelbahnfahrten über das Werksgelände und zahlreichen Aktionen sorgten für eine ausgelassene Stimmung. Im Audimax des Hauses der Technik haben sich viele Besucherinnen und Besucher neben dem Jubiläumsfilm auch die Videogrußbotschaften zum Jubiläum aus der gesamten Jowat-Welt angesehen. Der im Haus der Technik ausgestellte Oldtimer vom Typ Lloyd LP 600 Kombi, im Stil der ersten Jowat-Firmenfahrzeuge aus den späten 50er Jahren restauriert, wurde als Fotomotiv hundertfach genutzt und ist nun ein weiterer Blickfang im Haus der Technik.
Ein weiterer Höhepunkt war die über den Tag verteilte Installation der im Jubiläumslogo genutzten, überdimensionalen Zahl „100“ aus runden roten – an Klebstoffgranulate erinnernden – Luftballons, die abends mit Licht in Szene gesetzt wurde. Am Abend im großen Festzelt kamen die Mitarbeitenden zum finalen Akt der Feierlichkeiten zusammen. Eine Light Percussion Show am Beginn sowie eine Holo-Show am Ende sorgten dabei für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass der Startschuss für die nächsten 100 Jahre Jowat nicht besser hätte ausfallen können.